Nachrichten

Steel Solutions International nimmt die neue Kantenschleifmaschine in Gebrauch


Freitag, 04. März 2016

Das Anbringen von Schweißnähten ist eine sehr zeit- und arbeitsaufwendige Prozedur. SSi hat hierfür eine Maschine angeschafft, welche V- und K-Schweißnähte mittels Schleifen anbringt. Hierdurch wird erreicht, dass eine sehr sauber gearbeitete Schweißnahtoberfläche garantiert werden kann, welche sich einfacher mit anderen Oberflächen verbinden lässt.

Gerade Produkte mit einer Länge von 50 bis max. 3000 mm eignen sich hervorragend für die Bearbeitung mit dieser Maschine. Die Schweißnahtvorbereitung ist viele Male sauberer gearbeitet als eine gebrannte Naht. Dies wird durch viele Kunden von SSi als sehr positiv erfahren, sicherlich bei Produkten welche automatisch, z.B. durch einen Schweißroboter geschweißt werden.

Das Anbringen von Schweißnahtvorbereitungen und Verjüngungen (auch im Radius) ist seit vielen Jahren ein Steckenpferd von Steel Solutions International. Einerseits weil SSi über speziell hierfür ausgebildete Fachleute verfügt, andererseits, weil für diesen Vorgang eine sehr flexible Abteilung bereitsteht. Diese Abteilung kann auch große Projekte mit vielen Schweißnahtvorbereitungen und deren sauberer Anbringung innerhalb sehr kurzer Zeit, garantieren. Nicht alle Produkte eignen sich dafür um gleich auf der Schneidemaschine mit Schweißnahtvorbereitung versehen zu werden.

SSi setzt, wenn es um den schnellen, qualitativen Vorsprung und flexibles reagieren auf die Bedürfnisse eines hektischen Marktes, durch den Einsatz dieser Maschine wieder wichtigen Schritt in die richtige Richtung.

Steel Solutions International besteht 25 Jahre

Dienstag, 02. Februar 2016

Das Unternehmen wurde 1990 als Brennbetrieb für Stahl und RVS in Hendrik Ido Ambacht gegründet. Einige Jahre später wuchs das mit mehreren Brennmaschinen ausgestattete Unternehmen bereits so stark, dass der Eigentümer und Direktor des Unternehmens, Ferdy van Poele, einen komplett neuen Gebäudekomplex bauen ließ. Fortan war die neue Firmenadresse für sowohl die Brennhalle als auch den Bürokomplex, die Bunsenstraat in Dordrecht West. Durch das schnelle Wachstum des Unternehmens wurde aber auch dieser Firmenkomplex bald wieder zu klein. Da das Grundstück mit Sicht auf ein weiteres Wachstum des Unternehmens und einer erneuten Erweiterung der Gebäude gekauft wurde, konnte nur kurze Zeit später eine zweite und sogar noch eine dritte Halle gebaut werden. Aus SSi erwuchs zusätzlich noch der international tätige Stahlplattenhandel Staalhandel Statendam Steel Plates. Kurze Zeit später konzentrierte sich SSi nur noch auf die Bearbeitung von Kohlenstoffstahl und nicht mehr von RVS. Das Resultat dieser Entscheidung war ein blühendes Unternehmen mit 6 Plasma- und Autogenschneidmaschinen und 50 Mitarbeitern. Bis weit ins Jahr 2008 schien - The sky is the limit – die Zukunftsprognosen zu bestimmen. Bis 2008 auch SSi durch die weltweite Krise getroffen wurde.

Trotz der Tatsache, dass die Jahre 2009-2011 eine Zeit waren, in der es auch für SSi pur ums Überleben ging, blieb SSi bei seiner Philosophie Zeichen zu setzen und in die Zukunft zu investieren. Ein neuer Brennbetrieb in Wijchem, SBW Staal Bewerkingstechniek, wurde begonnen. Das Unternehmen befindet sich praktischerweise auf dem Gelände des eignen Kunden Nooteboom Trailers und liegt grenznah zu Deutschland. SBW wuchs gegen den negativen Strom der Krise an und spezialisierte sich auf die Lieferung von Stahlbrennteilen für den Trailerbau. Danach folgte die Übernahme der Nachbarfirma KMT Kroon Metaal Technology, welche sich neben Laserschneiden auch auf Drehen, Fräsen, Bohren und Kanten spezialisiert hat. Selbst Strahlen, Coaten und leichte Schweißarbeiten können nun für unsere Kundschaft durchgeführt werden. Kürzlich wurde zusätzlich noch eine Richtmaschine angeschafft. So können (lange) Produkte gerichtet werden und, was vielleicht noch viel wichtiger ist, die Spannung aus dem Material geholt werden.

In den letzten Jahren wurde nicht geruht um die Unternehmensgruppe für die Zukunft zu rüsten, was auch gelungen iar. In unserem Unternehmen arbeiten mittlerweile mehr als 100 Mitarbeiter. Als Firmengruppe bestehend aus SSi und KMT sind wir in der Lage ein komplettes (halb-) Fabrikat abzuliefern und unseren Kunden Komplettlösungen aus einer Hand anzubieten. Wir sind ISO 9001 zertifiziert, verfügen über EN1090-2, Stempelbefugtheit für u.a. Lloyds Register, RWTÜV Anlagentechnik, Norkse Veritas etc. Diese starke Synergie aller Unternehmen wird derzeit in Europa unter dem Namen Steel Solutions International ( SSI ) bekannt gemacht.

Das Unternehmen betreut Kunden aus den verschiedensten Branchen wie: Brücken- und Schleusenbau, Schiffsbau, Trailerbau, Anlagenbau sowie Onshore und Offshore.
SSi feiert 25-jähriges Bestehen, darauf sind wir stolz und das ist sicher ein Grund um zu feiern.

Steel Solutions International freut sich auf die kommenden Jahre